POP UP

Werkschau des Gestaltungsfachbereichs der Folkwang Universität der Künste

Wie verändern sich unsere Arbeiten in einem öffentlichen Raum? Und wie verändern unsere Arbeiten den öffentlichen Raum? Das wollten wir mit POP UP, der studentisch organisierten Werkschau des Gestaltungsfachbereichs der Folkwang Universität der Künste untersuchen. Da die Uni für dieses Vorhaben nicht die passenden Räume besitzt, haben wir uns in der Essener Innenstadt auf die Suche begeben. Wir wollten einen Raum finden, der nicht mit Kunst in Verbindung gebracht wird. Nach einiger Zeit intensiver Suche entschieden wir uns für die Viehoferstr. 36. Wir renovierten das Gebäude, um es für vier Tage zu bespielen. Es wurden bereits entstandene Arbeiten gezeigt und, aber auch neue Projekt mit Bezug zum Ort entwickelt. Wo wir im Vorfeld der Veranstaltung Luftschlösser bauten entstand letztlich eine fantastische Veranstaltung, die sehr viele Studierende zusammen geschweißt hat und überraschend viel Besuch von begeisterem Laufpublikum bekam. Es ist uns gelungen, in der Essener Innenstadt wahrgenommen zu werden und unsere Arbeiten in einer sehr rauen, aber auch ehrlichen Umgebung zu präsentieren.

Umfang: Logo, Plakat, Flyer, Webseite, Umsetzung im Raum, Umsetzung im Bewegbild.

Konzept: Alexander Bönninger, Verena Hahn, Bessie Normand

Umsetzung: Alexander Bönninger, Verena Hahn, Bessie Normand, Sophie Meuresch, Carina Letzas, Dimitrij Haak, Simon Wunder
SoSe 2015 Folkwang Universität der Künste

wieder nach oben
Menü